26.04.2015, 17:50 h

St. Marien, Rabenkirchen (D)

Die einmanualige Orgel aus dem Jahr 1697 mit Pedal befand sich auf der Westseite (Orgelbauer unbekannt).
1791 wurde die Orgel versetzt auf die Empore über dem Altar und bekam einen neuen Prospekt.
1846/47 erfolgt ein Umbau und eine Erweiterung um ein zweites Manual durch den Orgelbauer Jakobsen, Hadersleben. Neue Windladen wurden eingebaut.
1933 Reparaturarbeiten durch die Fa. Kemper aus Lübeck
1949 Wiederherstellung durch die Fa. R. von Beckrath, Hamburg
1999 Restaurierung durch die Fa. A. Führer, Wilhelmshaven, wieder einmanualig

Disposition
Manual (C-f´´´) Pedal (C-d´)
1. Prinzipal 8´
2. Gedackt 8´
3. Oktave 4 ´
4. Gemshorn 4 ´
5. Quinte 2 2/3´
6. Oktave 2´ Pedalkoppel
7. Waldflöte 2´ Zimbelstern
8. Terz 1 3/5´ – Stimmung:
auf 440 Hz, Werckmeister III
9. Mixtur 4 f 1 1/3´
10. Trompete 8´

1. Subbass 16 ´
2. Principalbass 8´
3. Oktave 4´
4. Dulzian 16 ´