07.09.2016, 20:00 h

54 degrees North

Møgeltønder Kirke, Møgeltønder (DK)
Brampton Consort (Cumbria, GB),
English Consort Music von Tallis, Sheppard, Byrd, Purcell,
Buxtehude und Johnson
Norddeutsche Orgelmusik aus dem Barock
Nordtysk orgelmusik fra baroktiden
Leitung: Simon Mortimer
Orgel: Birgit Wildeman (Nieblum, D)
Eintritt frei | fri entré

Brampton Consort aus Cumbria, Nordengland unter der Leitung von Simon Mortimer

Brampton, die nordenglische Stadt an Grenze zu Schottland, nahe dem alten römischen Hadrianswall, liegt auf demselben Meridian, „54 degrees North“, wie die kleine Stadt Møgeltønder, die ihrerseits dicht an der Grenze zu Deutschland liegt.  

Im Vordergrund steht die ganz spezielle Englische Consort Music des Elisabethanischen Zeitalters, die das englische Ensemble einfühlsam und stilecht vorträgt. Kontrastierend dazu erklingt norddeutsche barocke Orgelmusik auf einer der ältesten dänischen Orgeln von 1679.


birgit_wildemanBirgit Wildeman (D)

1964 in Münster geboren, erhielt ihren ersten Orgelunterricht bei Winfried Berger und studierte anschließend an der Musikhochschule Köln bei Peter Neumann (Orgel) und bei Margret Schurman (Klavier). 1987 absolvierte sie die Künstlerische Reifeprüfung für Orgel „Mit Auszeichnung“ und im darauffolgenden Jahr das Konzertexamen für Orgel. 1988-1990 studierte sie am Sweelinck-Konservatorium in Amsterdam als Meisterschülerin bei Ewald Kooiman mit einem Stipendium des DAAD. Sie besuchte die Soester Orgelakademie, die erste Orgelakademie Kloster Steinfeld, Meisterkurse bei Luigi Tagliavini, Gaston Litaize und Harald Vogel und befasste sich mit Dispokinese bei Anna Kuwertz. Die Auseinandersetzung mit Meditation und der Kultur nordamerikanischer Völker führte sie auf Reisen zu den Lakota und den Navaho.
1987-1996 unterrichtete sie als Dozentin das Fach Orgel an der Universität Münster Ihre Konzertreisen führten sie durch Deutschland und viele Länder Europas. Wildeman ist Gründungsmitglied des „magic circle“ Münster mit Klang- und Raumperformances. Die Performance – Künstlerinnen Maria Fisahn und Marina Abramovic gaben ihr Anregungen für interdisziplinäre Arbeiten.
Seit 1995 lebt sie auf der nordfriesischen Insel Föhr und arbeitet dort als Konzertorganistin an der romanischen Kirche St. Johannis in Nieblum. Seit 2004 leitet Birgit Wildeman die dortige „Sommerkonzertreihe St. Johannis Nieblum“ mit Künstlern aus ganz Europa, mit alter und neuer Musik, Jazz und Weltmusik, Ausstellungen, Lesungen und Projekten für Kinder. 1999 erschien ihre erste CD „Orgelmusik auf Föhr“. 2005 erschien die zweite CD „Orgelmusik an der Arp-Schnitger-Orgel auf Pellworm“.